Fachkurs Bau / Ausbildung Schreinerpraktiker EBA für Migranten

Rifugiati Costruzioni BE
Arbeitsteam im Bau
Das Bild zeigt den Besuch des Vorstehers des Mittelschul- und Berufsbildungsamtes des Kantons Bern, Theo Ninck.

Gemeinsam mit den kantonalen Berufsverbänden der Bau-, Zimmer- und Schreinermeister bietet die Technische Fachschule Bern das Pilotprojekt für Flüchtlinge an. Es dauert bis Sommer 2018 und umfasst den «Fachkurs Bau» und die «Ausbildung EBA Holz».

Der Fachkurs Bau dauert ein Jahr und setzt sich aus wöchentlich 3 Tagen Praktikum, 2 Tagen Berufsschule und 30 Tage überbetriebliche Kurse zusammen. Der Kurs befähigt die Absolventinnen und Absolventen dazu, eine Stelle auf dem Bau zu finden. Bei der Ausbildung zum Schreinerpraktiker mit eidgenössischem Berufsattest handelt es sich um eine zweijährige Lehre. Während der ersten neun Monate werden die Teilnehmenden in den Werkstätten der Technischen Fachschule Bern ausgebildet. Dann folgt ein einjähriges Praktikum in einem Lehrbetrieb und einmal pro Woche steht die Berufsschule auf dem Stundeplan.

Die letzten drei Monate finden zur Vorbereitung und Durchführung des Abschlussqualifikationsverfahrens wiederum an der Technischen Fachschule Bern statt. Wer die Ausbildung erfolgreich absolviert, holt sich damit das Rüstzeug, um eine Stelle im ersten Arbeitsmarkt zu finden. Sowohl im Fachkurs Bau als auch bei der zweijährigen Ausbildung Holz erhalten die Teilnehmenden zusätzliche Unterstützung durch intensiven Deutschunterricht und persönliches Coaching. Die Lehrgänge richten sich in erster Linie an anerkannte und vorläufig aufgenommene Flüchtlinge, die 25 bis 40 Jahre alt sind und sich in der Zuständigkeit des Kantons Bern befinden. Pro Jahr stehen 22 Plätze zur Verfügung.

Link

Technische Fachschule Bern

Documenti

Pilotprojekt Für Flüchtlinge (PDF, 123KB)

Promotore

Technische Fachschule Bern

Die Technische Fachschule Bern bildet als Vollzeitberufsfachschule Lernende in den Bereichen Metalltechnik, Maschinebau, Schreinerei, Elektronik und Informatik aus. Sie bietet rund 600 Ausbildungsplätze in der beruflichen Grundausbildung. Neben den hier beschriebenen Kursen besuchen gut weitere 100 Lernende mit ausländischer Nationalität und verschiedensten fremdenrechtlichen Einteilungen die Ausbildung (zurzeit 34 Nationen). Neben der Grundausbildung werden Weiterbildungen angeboten. Die Schule führt eine HF Technik und unterhält eine ausgebaute Produktion.

Technische Fachschule Bern
Lorrainestrasse 3
3013 Bern

Informazioni complementari

Technische Fachschule Bern
Andreas Zysset
031 337 37 37
andreas.zysset@tfbern.ch